E-Bike-Akku für dein Lastenrad richtig pflegen

Veröffentlicht am

Reichweiten-Angst? Keine Sorge! Bei modernen E-Bikes mit leistungsfähigen Akkus gehören derlei Bedenken der Vergangenheit an. Hier erfährst du, was du bei den Energiespeichern beachten musst und wie du sie das ganze Jahr optimal nutzt.

Akku E-Bike Lastenrad richtig pflegen

Lebensdauer: Wie viele Kilometer hält ein E-Bike-Akku?

Pauschale Aussagen über die Lebensdauer eines Akkus sind schwer zu machen. Neben Faktoren wie der Art, Häufigkeit und Dauer der Beanspruchung haben auch der Lagerort und die Häufigkeit der Ladezyklen Einfluss darauf, wie lange der Akku über die Zeit und mit den Jahren hält.

Wie viel Energie haben E-Bike-Akkus

Die Energie in einem Pedelec-Akku wird üblicherweise in Wattstunden angegeben. E-Citybikes haben meistens 250 bis 500 Wattstunden, E-Trekkingbikes 500 bis 700. Zum Vergleich: In einem Laptop stecken meist Akkus mit 50 bis 70 Wattstunden. Moderne E-Lastenräder wie unser Ca Go FS Vario kommen mit einem 625-Wattstunden-Akku. Optional kann ein zweiter Akku genutzt werden, sodass man entweder auf sorgenfreie 1250 Wattstunden Reichweite kommt, oder im Wechsel fahren und laden kann.
Dass die Kapazität der Energiespeicher mit der Zeit abnimmt, ist normal. Doch selbst wenn Vielfahrer nach Jahren intensiver Nutzung häufiger an die Steckdose müssen, hat das auf die Leistung des Antriebs selbst keinen negativen Einfluss.
Die gute Nachricht ist, dass an der Effizienz von Akkuzellen intensiv geforscht und schon heute dank moderner Batteriemanagementsysteme die aktuelle Technologie bestmöglich genutzt wird. Um die Lebensdauer zu verlängern und das Maximum aus jeder Ladung deines E-Bikes herauszuholen, kannst du ein paar einfache Dinge tun.

Richtig aufladen: Sollte man Akkus leerfahren?

Ein modernes Batteriemanagementsystem sorgt auch dafür, dass die Akkuzellen gleichmäßig geladen werden und du keine Angst mehr vor Schäden durch den Memory-Effekt haben musst. Optimalerweise liegt der Ladestand zwischen 20 und 80 Prozent – allerdings brauchst du daraus keine Wissenschaft zu machen. Moderne E-Cargobikes wie unser Ca Go FS Life sind für den Alltag gemacht und mit den Qualitätskomponenten von Bosch kannst du unterwegs besser am Fahrspaß deiner Kinder teilhaben oder über den kommenden Urlaub nachdenken, anstatt über die optimale Lebensdauer der Lithium-Ionen-Zellen zu grübe

Ca Go FS Life Family aufgenommen in Berlin

Informationen: Wie lagert und pflegt man seinen E-Bike-Akku richtig?

Allein wenn das E-Bike über einen Zeitraum von drei Monaten oder länger nicht genutzt wird, solltest du Ladestand zwischen 30 und 60 Prozent halten und das auch regelmäßig überprüfen. Die optimale Temperatur, um den E-Bike-Akku zu lagern, liegt zwischen 10 und 20 Grad Celsius (Zimmertemperatur). Darüber hinaus braucht ein E-Bike-Akku nur wenig richtige Pflege: Du kannst ihn bei Verschmutzung mit einem Tuch reinigen und bei Bedarf die Kontakte fetten.

Hier findest du alle Informationen zum Umgang mit unseren Bosch-Akkus.

Sicherheit: E-Bike-Akkus bei Hitze und Kälte

Gute Gründe, für einen längeren Zeitraum auf das beste Alltagsfahrzeug zu verzichten und in den Keller zu stellen, gibt es nur wenige. Grundsätzlich können E-Cargobikes im kalten Winter und im heißen Sommer genutzt werden. Temperaturextreme können dem Akku jedoch schaden, deswegen solltest du ein paar Vorsichtsmaßnahmen ergreifen:

  • Vermeide direkte Sonneneinstrahlung oder Lagerung in Autos, die in der Sonne geparkt sind
  • Nimm den Akku bei Temperaturen unter 10 Grad lieber mit nach drinnen, das wirkt sich positiv auf die Lebensdauer aus
  • Nach einem Sturz oder Eintauchen ins Wasser ist der Akku unter Umständen nicht mehr sicher – lass das unbedingt vom Service überprüfen

Die Frage „Wie sicher sind E-Bike-Akkus?“ lässt sich jedoch guten Gewissens so beantworten: Energiespeicher von Qualitätsherstellern wie Bosch müssen sehr hohen Anforderungen genügen, um in Deutschland auf den Markt gebracht werden zu dürfen. Der gleiche Anspruch, den wir bei Ca Go an die Transportboxen legen, haben wir auch bei der Sicherheit der Elektronik.

 

Tipps und Tricks: So holst du das meiste aus deinem E-Bike-Akku heraus:

  • Transport: In Flugzeugen gelten E-Bike-Akkus als Gefahrengut und dürfen nicht mitgenommen werden.
  • Reinigung mit aggressiven Chemikalien oder Hochdruckreinigern solltest du vermeiden.
  • Setze den Akku nicht Temperaturen unter -10 Grad oder über 60 Grad aus.
  • Verwende nur das passende Original-Ladegerät vom Hersteller – und vergiss es nicht, wenn du auf Tour oder länger unterwegs bist.
Pressestimme

Du willst mehr wissen?

Werde Teil der Ca Go Community und melde dich zu unserem Newsletter an.

Alle Infos zum Newsletter