Warum eine Nabenschaltung beim Cargobike?

Veröffentlicht am

Wie funktioniert eine Nabenschaltung? Was die Getriebenabe ausmacht und warum sie das Fahrgefühl deutlich vereinfacht, wird hier erklärt.

Lastenrad oder Auto

Wer sich ein Lastenrad oder gar ein E-Lastenrad kaufen möchte, der steht oftmals vor der Frage, für welche Art von Fahrradschaltung er sich entscheiden soll. Grundsätzlich gibt es drei Arten von Schaltungen: Kettenschaltungen, Nabenschaltungen und Tretlagerschaltungen. In diesem Artikel möchten wir uns insbesondere anschauen, wie gut eine Nabenschaltung für Ebikes und insbesondere Cargobikes geeignet ist.

Wie funktioniert eine Nabenschaltung im Vergleich zur Kettenschaltung?

Der Schalttyp Nabenschaltung verfügt über eine Getriebenabe, und ist häufig bei Lastenrädern, City- und Touring-Bikes verbaut. Kettenschaltungen hingegen sind zumeist bei sportlichen Fahrrädern wie Mountain- und Gravelbikes sowie bei Rennrädern zu finden, weil deren Fahrer*innen mehr Gänge benötigen als Alltagsfahrer*innen. Im Gegensatz zu herkömmlichen Kettenschaltungen, bei denen die Gänge durch das Verschieben der Kette mittels eines S-förmigen Schaltwerks auf verschiedene Ritzel gewechselt werden, befindet sich das Getriebe bei einer Nabenschaltung in der Nabe des Hinterrads. Dies bietet einige Vorteile, insbesondere für den Einsatz bei Lastenrädern.

Die Funktionsweise einer Nabenschaltung / Innenschaltung: In der Nabe des Hinterrads befindet sich ein Planetengetriebe, dessen mehrere Zahnräder durch Schalten, entweder mittels eines Schalthebels oder eines Drehschaltgriffs am Lenker verschoben werden können. Je nachdem, welches Zahnrad mit dem Antriebsritzel verbunden ist, ändert sich das Übersetzungsverhältnis/der der Gang. Nabenschaltungen gibt es mittlerweile zumeist mit drei, fünf, acht, elf, 14 oder auch 18 Gängen.

Die Vorteile einer Nabenschaltung

Nabenschaltungen sind deutlich wartungsärmer als Kettenschaltungen, da sie geschützt in der Nabe liegen und somit weniger anfällig für Verschmutzung und Verschleiß sind. Jeder der eine Kettenschaltung bei Wind und Wetter oder vielleicht auch durchs Gelände gefahren ist, weiß, wie viel Schmutz sich in Verbindung mit Kettenöl zwischen den Ritzeln und Kettengliedern ansammeln kann, was letztlich zu einem Leistungsverlust von bis zu 30 Prozent führt.
Ein großer Vorteil von Nabenschaltungen insbesondere bei Lastenrädern ist die Möglichkeit, auch im Stand schalten zu können. Das ist besonders wichtig, wenn man mit voll beladenem, also sehr schwerem Bike zum Beispiel vor einer Ampel anhalten muss. Wer in diesem Fall eine Kettenschaltung fährt, der muss schnell, noch während das Rad rollt und man leicht pedalieren kann, einen leichten Gang für die nächste Grünphase der Ampel wählen. Wem das nicht gelingt, der muss beim Anfahren richtig schwer treten, um sein Bike in Bewegung zu bringen. Mit einer Nabenschaltung kann man hingegen bequem im Stand den Gang zum Anfahren wählen und dann locker und leicht losfahren.

FS200 Life Family

Ist eine Nabenschaltung teurer als eine Kettenschaltung?

In der Anschaffung ist eine Nabenschaltung meist etwas teurer als eine Kettenschaltung. Wer jedoch die seltenen Wartungsarbeiten, wie den Ölwechsel bei der Nabe, einhält, der wird weniger Verschleiß bei Kette und Kettenblatt erleben, wodurch sich das höhere Investment wieder akklimatisieren sollte.
Zumeist muss man bei einer Schaltung mit Nabengetriebe seltener schalten, was bei E-Cargobikes wegen der Unterstützung durch den Motor zu tolerieren ist. Wer sich indes ganz der Technik hingeben möchte, der findet bei Herstellern sogar Schaltungen, die automatisch funktionieren. Die Schaltvorgänge werden hier meist über die Trittfrequenz elektronisch gesteuert.
 

Man fährt FS200 Vario mit Kaffeesache

Welche Schaltung passt zu dir?

Nach welchem Schalttyp solltest du nun suchen? Bei Ca Go Lastenbikes gibt es beide Möglichkeiten. Solltest Du täglich fahren und Kinder durch die City transportieren, dann solltest du dich vielleicht für ein FS200 Life Family-Plus entscheiden. Hier ist für alles gesorgt, was dir das Fahren leichter macht, unter anderem eben mit einer automatischen Nabenschaltung. Vor allem wenn das Stadtgebiet flach angelegt ist, sollte dies die beste Wahl sein. Wer indes in einer Stadt wie Stuttgart oder Wuppertal wohnt, wo es vom Stadtzentrum in die Peripherie steil nach oben geht, der wählt vielleicht besser ein Bike mit Kettenschaltung, wie das FS100 Life, mit dem er schlicht mehr und enger abgestimmte Gänge zur Verfügung hat. Ähnlich verhält es sich mit einem Multifunktionsbike wie dem Ca Go CS, dass den Transport aller möglichen Lasten erlaubt und sich dabei sportlich um jede Ecke zirkeln lässt. Auch dieses gibt es mit Ketten- und Nabenschaltung. Letztgenanntes Bike lässt sich sogar mit einem Riemen antreiben.

Die Vorteile einer Nabenschaltung, insbesondere beim Lastenfahrrad

  • Wartungsarm, selbst bei schlechter Witterung
  • Geringe laufende Kosten, weil weniger Verschleiß
  • Einfacher Schaltvorgang
  • Schalten im Stand möglich
  • Eine Rücktrittbremse ist möglich (je nach Hersteller)

Die Nachteile einer Nabenschaltung

  • Höhere Anschaffungskosten
  • Etwas höheres Gewicht
  • Etwas geringerer Wirkungsgrad
  • Hinterradausbau ist kompliziert
  • Die Reparatur ist meist aufwendiger

 

Wenn du nun noch unsicher bist, lass dich am besten bei einem Händler deines Vertrauens beraten. Qualifizierte Kundenberatung zu Ca Go Lastenbikes findest du hier.

Welches FS Life ist das Richtige?

  • FS100 Life
    Unsere preisgünstige Antwort auf all deine Transportbedürfnisse

    Modellübersicht

  • FS100 Life Family
    Sicherer Transport der Kleinen zum kleinen Preis

    Modellübersicht

  • FS200 Life EX
    Die perfekte Lösung für Transportaufgaben aller Art

    Modellübersicht

  • FS200 Life Family
    Der komfortable City-Flitzer für die ganze Familie

    Modellübersicht

  • FS200 Life Family-Plus
    Das vollausgestattete Familienfahrzeug mit E-Antrieb

    Modellübersicht

  • FS200 Life Multi
    Der praktische Elektro-Transporter mit Cargobox

    Modellübersicht

Ähnliche Artikel

Riemen oder Kette?

Riemen oder Kette? Welcher Antrieb ist der richtige für dich?

Ein Carbonriemen kann die bessere Alternative zur altbewährten Fahrradkette sein. Für den Riemen sprechen in erster Linie die längere Haltbarkeit und weniger Aufwand bei der Reinigung. Wir erklären die Vor- und Nachteile von Riemen gegenüber Ketten und inwieweit ein Riemenantrieb am E-Lastenrad sinnvoll ist.

Mehr erfahren
Riemen oder Kette?

Nabenschaltung oder Kettenschaltung?

Jedes Cargobike braucht eine Gangschaltung. Wir vergleichen die beiden wichtigsten Systeme miteinander, damit du die jeweiligen Vor- und Nachteile kennst.

Mehr erfahren
Akku E-Bike Lastenrad richtig pflegen

E-Bike-Akku für dein Lastenrad richtig pflegen

Reichweiten-Angst? Keine Sorge! Bei modernen E-Bikes mit leistungsfähigen Akkus gehören derlei Bedenken der Vergangenheit an. Hier erfährst du, was du bei den Energiespeichern beachten musst und wie du sie das ganze Jahr optimal nutzt.

Mehr erfahren

Du willst mehr wissen?

Werde Teil der Ca Go Community und melde dich zu unserem Newsletter an.

Alle Infos zum Newsletter